Weenat | Unser Engagement

Warum Sie sich für Weenat entscheiden sollten?

Wenn Sie sich für Weenat entscheiden, erhalten Sie mehr als nur einen Sensor.
Seit 2014 sind unsere Teams mit Schweißen, Schneiden, Zusammenbau, und Programmierung innovativ darum bemüht, DEN Sensor zu entwickeln, der Sie täglich auf Ihrem Anbau begleiten wird.

Harder, Better, Faster, Stronger

Wir haben insgesamt 8 Sensoren entwickelt, die die 3 gleichen Qualitätsmerkmale aufweisen.

Diese bilden die eigentliche DNA von Weenat. Und aus diesem Grund vertrauen uns mehr als 15.000 Landwirte.

Un radar pour suivre la pluie en temps réel

1. Robustheit

Un radar pour suivre la pluie en temps réel

2.Wartbarkeit

Un radar pour suivre la pluie en temps réel

3. Präzision

1. Ein robuster Sensor

Ob es regnet, schneit oder stürmt, Ihr Weenat-Sensor befindet sich dort draußen und ist stets damit beschäftigt, zu messen, was an Ihrem Anbau geschieht.

Unser Ziel bestand also darin, einen outdoor-tauglichen Sensor aus ultra-starkem Material zu entwickeln, der selbst den schlimmsten Witterungsbedingungen standhalten kann.

 

L'anémomètre et le pluviomètre connecté Weenat dans un vignoble.
Le pluviomètre connecté Weenat est spécialement conçu pour les agriculteurs

HOCHWERTIGER EDELSTAHL

Der Mast der Weenat-Wetterstation besteht aus Edelstahl 316L.

Hierbei handelt es sich um einen Stahl mit geringem Kohlenstoffgehalt um Korrosion zu vermeiden. Er ist sehr robust und völlig rostfrei. Sie können also beruhigt sein, dass Ihr Sensor auch in 50 Jahren noch aufrecht steht.

RESISTENTER TRICHTER

Der Trichter besteht aus Acrylnitril-Styrol-Acrylat-Copolymer (auch kurz ASA genannt). Hinter diesem etwas barbarischen Namen verbirgt sich ein widerstandsfähiges Material, das „es in sich hat“. Und auch zu Recht, denn ASA wird häufig in der Automobilindustrie verwendet. Es ist stoßfest, kälte-, hitze- und UV-beständig und resistent gegen Pflanzenschutzmittel.

PRÄZISION STEHT AN ERSTER STELLE

Wir richten unser Hauptaugenmerk auf eine sorgfältige Verarbeitung aus hochwertigem Material. Wir haben uns deshalb entschieden, all unsere Produkte in Frankreich herzustellen. Jeder Sensor, der unsere Werkstätten im frz. Département Loire-Atlantique verlässt, ist ein kleines Juwel der Präzision.

2. Reparieren statt entsorgen

Wie Sie sehen, unternehmen wir alles, um robuste Sensoren herzustellen; die Sie auch nicht im Stich lassen werden. Doch auch die besten Dinge haben einmal ein Ende, und nach ein paar Jahren kann es durchaus vorkommen, dass Ihr Sensor schließlich gewartet werden muss.

Für manche Landwirte hat sich die Sache damit erledigt. Und sie müssen wohl oder übel einen neuen Sensor kaufen. Nicht aber bei Weenat! Denn all unsere Sensoren sind derart konzipiert, dass sie leicht gewartet werden können.

Was bedeutet das konkret?

Bei einem Geräteausfall bedeutet das, dass Sie Ersatzteile bestellen und die Reparatur innerhalb weniger Minuten selbst durchführen können, ohne die Hilfe eines Technikers – und das ändert alles. Denn anstatt einen „Wegwerfsensor“ zu kaufen, der bestenfalls ein paar Jahre hält, investieren Sie in robustes Material, welches ein Leben lang halten wird.

 

Einige Beispiele…

Die Luftfeuchte verfolgen

Das große Problem der meisten Wetterstationen ist die Luftfeuchtigkeit, denn es handelt sich um einen komplizierten Parameter, der nur schwer zu messen ist. Mit der Zeit neigen Feuchtigkeitssensoren dazu, zu driften.

Mit dem Ergebnis, dass Ihr Sensor anfangs zwar supergenau ist, er aber mit der Zeit immer mehr an Genauigkeit verliert. Um dem entgegenzuwirken, sind die Weenat-Sensoren mit einem mehrfach eichfähigem Feuchtigkeitssensor ausgestattet.

Konkret bedeutet das, dass Weenat, wenn Ihr Feuchtigkeitssensor erste Anzeichen von Schwäche zeigt, ihn gegen einen werkseitig neu kalibrierten Sensor austauscht.

Auf diese Weise haben Sie einen praktisch neuwertigen Sensor. Mit einer Präzision, die auch Jahre später noch anhält. Und das, ohne Ihr Bankkonto zu belasten.

 

Sonde d'humidité réétalonnable
Le pluviomètre agricole Weenat dans un champ de soja

Widerstandsfähiger und langlebiger Akku

Das Konzept unserer Sensoren ist, dass Sie sie überall dort aufstellen können, wo Sie möchten, um die Daten so nah wie möglich auf Ihren Feldern zu erfassen und an Genauigkeit zu gewinnen. Statt Kabel verwenden wir Akkus.

Aber ein vernetzter Sensor bedeutet auch, dass die Lebensdauer des Akkus begrenzt ist. Wir haben alles unternommen, um sicherzustellen, dass unsere Akkus so lange wie möglich halten. Und wir sind mit dem Ergebnis durchaus zufrieden, denn mit einer durchschnittlichen Autonomie von 3 bis 5 Jahren gehören unsere Sensoren eindeutig zu den Besten.

Darüberhinaus war es für uns indiskutabel, einen Sensor zu entwickeln, der nach fünf Jahren treuer Dienste so einfach ausgesorgt wird. Alle Akkus unserer Sensoren sind daher austauschbar – einfach und (fast) ohne Werkzeug.

Benachrichtigen Sie uns in dem Fall einfach per E-Mail oder Telefon, und wir senden Ihnen einen neuen Akku zurück. Und schon sind Sie wieder für fünf weitere Jahre dabei!

3. Von Präzision besessen

Wenn Sie schon das Wetter auf Ihren Anbauflächen messen, sollten Sie es auch richtig machen.

Andernfalls könnten Sie auf einer beliebigen Wetterwebsite nachschauen, wie stark es ungefähr geregnet hat.

In der Landwirtschaft ist allerdings „ungefähr“ nicht ausreichend. Denn „ungefähre“ Entscheidungen bedeuten weniger Ernteertrag am Ende Ihrer Saison. Also haben wir uns bemüht, PRÄZISE Sensoren zu entwickeln, die in der Lage sind, Ihnen EXAKT anzuzeigen, was auf Ihren Feldern geschieht.

So erhalten Sie zunächst die richtigen Informationen. Danach liegt es an Ihnen, wie Sie diese nutzen. Schließlich hat jeder Experte sein eigenes Fachgebiet. Wir messen, Sie entscheiden.

Das Risiko von Ungenauigkeit von vorneherein ausschließen

Um den Niederschlag zu messen, haben wir uns für einen einfachen Löffel entschieden. Konkret bedeutet das, dass das Regenwasser in den Trichter Ihres Sensors fließt und es dann es in den Löffel gelangt. Dieser Löffel ist werksseitig tariert, um eine maximale Genauigkeit zu garantieren. Er kann exakt 4 ml aufnehmen; das entspricht einer Niederschlagsmenge von 0,2 mm/m².

Wenn der Löffel voll ist, kippt er, entleert sich und kehrt in seine Ausgangsposition zurück. Das Kippen des Löffels wird vom Niederschlagsmesser erfasst. Daraufhin zeigt die Weenat-App an, dass es auf Ihrem Anbau 0,2 mm geregnet hat.

Andere Anbieter bieten doppelte Löffel an. Allerdings hat das keinen wirklichen Nutzen, denn ein Doppellöffel erfordert 2 Kalibrierungen (eine auf jeder Seite), was ein potenzielles Risiko einer doppelten Ungenauigkeit impliziert.

Genauer gesagt würde ein Doppellöffel erhebliche Installationsmittel erfordern: Füllstandsensor, Stabilität, usw. Weenat hat sich daher für die Einfachheit entschieden: mit einem einfachen Löffel – schlicht und einfach.

Und es funktioniert.

Um den Test zu machen, hat das französische Pflanzenproduktionsinstitut Avralis die Ergebnisse unseres Niederschlagsmessers mit denen einer Referenzwetterstation verglichen. Die Ergebnisse für die Saison 2017 ergaben:

➡️ Wetterstation Weenat: 414 mm

➡️ Referenzstation ARVALIS: 416 mm

Seitdem haben wir eine ganze Reihe weiterer Tests durchgeführt; das gehört schließlich zu unserem Metier.

Alle ergaben die gleichen Ergebnisse.

Leistung auf höchstem Niveau

Nun wissen Sie bereits einiges über den Feuchtigkeitssensor unserer Wetterstationen. Wir haben uns für das Rotronic-Modell entschieden, weil es mehrfach eichfähig ist und leicht ausgetauscht werden kann.

Vor allem aber, weil es mit einer Genauigkeit von ± 0,8 % hinsichtlich der Luftfeuchte und ± 0,1 °C hinsichtlich der Temperatur eines der leistungsfähigsten ist.

Übrigens ist die höchste Wetterstation der Welt auf der Südseite des Mount Everest in einer Höhe von 8.000 Metern mit einem Rotronic-Sensor ausgestattet. Wenn er auf dem Mount Everest funktioniert, sollte er auch auf Ihrem Anbau funktionieren.

Le pluviomètre agricole Weenat dans un champ de soja
Le pluviomètre agricole Weenat dans un champ de soja

Schluss mit der Antenne

Zum Thema „Antenne“ sei abschließend noch erwähnt, dass all unsere Sensoren ohne SIM-Karte und ohne WLAN funktionieren. Dies würde zu viel Energie verbrauchen, und das Signal könnte nicht überall übertragen werden.

Also haben wir eine bessere Lösung entwickelt.

Um die Daten vom Sensor in die App zu übertragen, verwenden wir Funknetzwerke mit niedriger Übertragungsrate und großer Reichweite.

Auf diese Weise decken wir landesweit mehr als 95 % ab. Und der Akku Ihrer Sensoren hält (viel) länger.

Ist das Leben nicht schön?

Das gesamte Weenat-Angebot, mit einem Klick erhältlich.

Weenat bietet 8 vernetzte Sensoren, die 12 Parameter stets mit höchster Präzision messen. Also zögern Sie nicht länger. In nur wenigen Klicks erhalten Sie eine bessere Wettervorhersage.